Gewässerinfo

Fischbestand:

In unseren Thayarevieren, welche eine attraktive Abfolge von zum Teil jahrhunderte alten Wehranlagen aber auch Fließstrecken bieten, kommen sämtliche Fischarten der charakteristischen Raub- und Friedfischreviere vor. Bei Fischartenkartierungen konnten in den Thayarevieren sowie in deren Zubringerbächen insgesamt 28 Fischarten und 2 Krebsarten nachgewiesen werden. Auf Grund der abwechslungsreichen Gewässerstrukturen (Wehre, Fließstrecken mit Mäandern) kommt auch die Vielfalt der angelfischereilichen Möglichkeiten zur Anwendung und ist die Angelfischerei in den Thayarevieren besonders reizvoll. Außerdem schwärmen unsere Gäste immer wieder von den köstlichen Fischen aus dem Thayafluss.


Bewirtschaftung:
Um einen gesicherten Bestand zu erhalten, setzen wir auch auf Nachzucht von Fried- und Raubfischen (Wildkarpfen, Zander) in unseren eigenen Aufzuchtteichen. Weiters sind wir bemüht fast schon verschwundene Fischarten wie z. B. die Aalrutte wieder anzusiedeln. Durch die auf Grund vieler Kläranlagen in den letzten Jahren besser gewordene Wasserqualität bestehen wieder gute Chancen für die Aalrutte in der Thaya.

Wir haben uns auch an einer vom Fischereirevierverband II Korneuburg unterstützten Krebskartierung beteiligt und versuchen in Thayazubringerbächen heimische Edelkrebsbestände zu erhalten bzw. wieder anzusiedeln.


Naturerlebnis:
Ein beeindruckendes Schauspiel bieten die heimischen Fische während der Laichzeiten. Das natürliche Vermehren der Fische – werbende Hechte, ablaichende Karpfen und Weißfische (z. B. Nasen, Rotfedern, Rotaugen, Brachsen) in den Ufer-, Schilf- und Flachwasserzonen - ist in unseren Gewässern immer wieder zu beobachten.

Die Natur rund um unsere Thayareviere lädt aber auch zum Wandern und Beobachten der wunderbaren Fauna und Flora ein. Mit etwas Geduld und Glück kann man eine Vielzahl von Land-, Ufer- und Wasserbewohnern wie z. B. Eisvögel, Uferläufer, Schwarzstorch und andere Tiere sichten.


Hege und Pflege:
Die Fischereiberechtigten und -ausübungsberechtigten der Reviere des oberen Thayatales haben sich zu 4 Hegeverbänden zusammengeschlossen, welche insgesamt 19 Reviere umfassen.

Die Hegeverbände sind ein freiwilliger Zusammenschluss der Fischereireviere und sie wollen durch gemeinsame Zusammenarbeit die Bewirtschaftung der Reviere verbessern und koordinieren. Die hehren Ziele sind: Die Angelfischerei in ihrer waidgerechten Form darstellen und aufzeigen, dass es dabei nicht nur ums Fische fangen geht, sondern dass ein vielfältiger Einsatz rundherum (Hege und Pflege, Fischereischutz, Uferreinigungen, Besatzmaßnahmen, Fischwanderhilfen errichten bzw. fördern, Gewässerverschmutzungen bekämpfen, Gewässerrevitalisierungen fördern, usw.) erforderlich ist. Sie wollen das Image der Angelfischerei heben und wahren, Interessierte (Gäste, vor allem auch Kinder und Jugendliche) auf die Angelfischerei im Thayatal aufmerksam machen und ein besseres Verständnis bei Anrainern, Naturschützern, Behörden und anderen Naturnutzern erzielen.


Verbesserung bzw. Schaffung von Gewässerstrukturen:
Unser Verein, dessen Funktionäre und Fischereiaufseher wenden viel Zeit und Engagement auf um sich bei der Schaffung von Gewässerstrukturen einzubringen. Wir sind Mitglied im Wasserverband Thaya Oberlauf. Im letzten Jahr haben wir uns finanziell an einer ingenieurbiologischen Ufersicherung mit Flechtbuhnen beteiligt. Bei Verhandlungen regen wir seit Jahren den Einsatz ingenieurbiologischer Maßnahmen an, verzichten meist auf finanzielle Entschädigungen im Interesse von Ersatzmaßnahmen für die Gewässerstrukturen. Bei Hochwasserschutzmaßnahmen setzen wir uns dafür ein, dass nicht leichtfertig übers Ziel geschossen wird. Wir pflegen und fördern Kontakte mit dem amtlichen Wasserbau sowie Behörden- und Interessenvertretern im gemeinsamen Interesse für die Gewässer. Das war und ist nicht immer selbstverständlich, aber hier findet eine stetige, positive Entwicklung statt die uns vielleicht nicht gleich immer seitens betroffener Anrainer, Kommunen oder Anglergäste Verständnis bringt. Aber die Natur wird uns der Weitsicht danken.

 


nach oben

 


 © Fischereiverein Waidhofen 2015. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen